#2 Human Design, Astrologie & Co. nur ein Trend?

Lasst uns darüber sprechen

Das Human Design System kennen wir seit mindestens 12 Jahren. Auch wir durften dann feststellen, dass es gerade in den letzten Jahren, insbesondere seit Anfang der C-Krise in Europa ziemlich an Popularität gewonnen hat. Heute sehen wir in den sozialen Medien viele Angebote an Readings und Kursen. Der Markt ist geradezu überfüllt davon.

Wir kennen einige Persönlichkeiten, die von sich selbst behaupten, dass das Human Design System nur durch sie besonders populär wurde. Gleichzeitig behaupten auch einige, dass Human Design auch nur ein Trend sei. Früher oder später sei der Trend auch vorbei. 

Wenn wir aus wirtschaftlicher Sicht betrachten, bestand anfangs eine große Nachfrage. Kein Wunder, denn schließlich ist Human Design ein sehr spannendes Thema. Doch nun sind wir heutzutage an einem Punkt angekommen, wo es zu viele Angebote gibt, während die Nachfrage sinkt. Nach wie vor – so sehen wir das – ist das Human Design System immer noch sehr populär, jedoch ist die Bandbreite an Angeboten so groß, dass die Interessierten verwirrt sind und nicht mehr wissen, von wem sie ausgebildet oder „gereadet“ werden wollen. 

Ist Human Design nun nur ein Trend oder nicht? Dies dürfen wir aus verschiedenen Punkten betrachten.

Zu einem können wir Astrologie betrachten. Die Astrologie gibt es schon seit der Zeit der Babyloniern. Sie ist bis heute in der Menschheit immer noch populär. Durchaus könnte es Phasen gegeben haben, wo sie richtig im Trend war und wieder abgeflacht ist. Und so können wir auch vom Human Design erwarten. Hier unten siehst du den Trend seit dem Jahr 2004 in Deutschland:

 

Wie du erkennen kannst, ist der Trend gestiegen seit Beginn der Pandemie. Dafür gibt es unterschiedliche Gründe.

– Immer mehr Menschen fokussieren sich auf die Individualität. Es geht nicht mehr primär darum, was das Kollektiv will, sondern was man selbst will. Dazu kommen Themen wie Kündigungswelle und weg von der Systemsklaverei.

– Immer mehr Menschen sehen Selbstständigkeit, eigenes Business aufbauen und Selbstverwirklichung sowie Selbstermächtigung als sehr attraktiv an.

– Immer mehr Menschen haben das Gefühl – verstärkt durch die Pandemie veranlasste Isolation – dass sie nun auf sich selbst angewiesen sind. 

Durchaus gibt es noch weitere Gründe. Wir gehen daher davon aus, dass die Angebote zum Human Design im Laufe der Zeit abnehmen werden, vor allem die Profitgierigen, die irrtümlicherweise gedacht haben, dass Human Design ein sehr lukratives Geschäft sei.

Was ist deine Meinung dazu? Glaubst du, dass der Trend abfallen wird oder wie siehst du das Ganze? Gerne kannst du hier deine Kommentare hinterlassen. Achtet auf respektvollen Umgang mit anderen Diskussionsteilnehmern!

 

PS.: Vergiss nicht, uns hier zu folgen:

Euer Warrior & Alchemist

2 Kommentare zu „#2 Human Design, Astrologie & Co. nur ein Trend?“

  1. Spannende Frage! Ich kann mir vorstellen, dass sich Human Design irgendwann so etablieren kann wie Astrologie. Wann das sein wird und wieviele Auf und Ab Trends es geben wird, keine Ahnung. Aber es hilft dem Individuum sich selbst besser zu verstehen und öffnet einem auch die Augen wieso man manches so macht oder sieht. Mir hat es geholfen zu verstehen, wieso ich Gefühle von anderen so mitempfinde und bei jedem Film weinen muss! Tada, ich habe ein komplett offenes Emo Zentrum. Das hat mich fast krank gemacht dieses „Mitfühlen“. Jetzt kann ich es besser einschätzen und lerne jeden Tag Schritt für Schritt die Gefühle anderer durch mich hindurchfließen zu lassen. Keine einfache Sache, aber es hilft mir und gibt mir eine andere Lebensqualität. Hast du als Reflektor Leo Tipps zur Abgrenzung bzw zum Fließen lassen der Emotionen?

  2. Ich glaube, dass es einen guten Grund hat, weshalb gewisse Dinge zu gewissen Zeiten geschehen und ich persönlich glaube, dass es einen größeren Zusammenhang gibt zu der gesamten globalen Situation und der Bewusstseinserhöhung. Ich glaube auch, dass dieses System sich etablieren wird, wie andere Persönlichkeitstests und -analysen auch. Es bleibt spannend zu beobachten, wie sich alles entwickeln wird.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert